Sie sind hier: Veranstaltungen > Besondere Gottesdienste

Besondere Gottesdienste

Familiengottesdienste

finden statt zum Gemeindefest, Erntedankfest, Abschluss der Kinder-Bibel-Woche und am Heiligen Abend sowie an verschiedenen Terminen mit unseren Kindertagesstätten.
Musikalisch besonders gestaltete Gottesdienste
durch Chor, Flötenkreis, Posaunenchor, Kinderchor oder Jugendchor, Instrumental- oder Vokalsolisten und Kantatengottesdienste werden auf der Gottesdienst-Seite, im Schaukasten und Gemeindebrief bekannt gegeben.


Weltgebetstag

wird am ersten Freitag im März um 19 Uhr abwechselnd in den Kirchen der Ludwigsburger Oststadt ökumenisch gefeiert. Der erste Freitag im März

• ist ein Fenster zur Welt
• ein Tag voller Phantasie und Liebe
• ein ökumenisches Datum
• eine Überraschung für viele
• ein Schritt auf ein gemeinsames Ziel
• ein Stein des Anstoßes

In mehr als 170 Ländern der Erde wird am ersten Freitag im März der gleiche Gottesdienst gefeiert. Überall laden Frauen aller Konfessionen dazu ein, die Botschaft und Anliegen der Frauen eines Landes weltweit zu Gehör zu bringen. Jede Gemeinde ist Teil dieses weltumspannenden Bandes. Inzwischen ist der Weltgebetstag zur größten ökumenischen Basisbewegung von Frauen geworden.

Die Weltgebetstags-Gottesdienste leben von der intensiven, liebevoll-kreativen Vorbereitung und der lebendigen Gestaltung. Da die Gottesdienstordnung jedes Jahr aus einem anderen Land kommt, lernen die Teilnehmer/innen alljährlich ein neues Land intensiv kennen.
Die ausgewählten biblischen Texte, Gebete und Lieder erschließen den Glauben und die Hoffnungen der Frauen aus dem jeweiligen Land, 2011 Chile. Landestypische Speisen, Musik und Tänze bringen das Land auf ganzheitliche Weise näher.

Informiertes Beten und vom Gebet durchdrungenes Handeln kennzeichnen die Weltgebetstagsbewegung. Ein Aspekt des Handelns ist die finanzielle Förderung, die durch die Kollekte in jedem Jahr an viele Frauenprojekte in aller Welt gegeben werden kann. Die stolze Summe von 3.058 Millionen Euro wurde 2008 in Deutschland bei den Weltgebetstags-Gottesdiensten gesammelt. Damit werden weltweit Projekte gefördert, die Frauen bestärken und in ihren Lebenssituationen unterstützen.

Der Weltgebetstag wird in der Oststadt reihum in der Januariuskirche, der Kreuzkirche, der Auferstehungskirche und in St. Paulus gefeiert.

Am 6. März 2015 findet der Weltgebetstag um 19:00 Uhr in St. Paulus statt.

Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebtstag. Im Jahr 2015 unter dem Motto:"Begreift ihr meine Liebe?" mit einer Liturgie von den Bahamas. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein gemütliches Beisammensein statt.


Taufen

werden innerhalb des Gemeindegottesdienstes gefeiert, in der Regel am ersten Sonntag des Monats (Termin-Auskünfte über Gemeindebüro fon 07141 890155). Paten aus einer anderen Gemeinde sollten sich von ihrem zuständigen Pfarramt eine Patenbescheinigung besorgen. In einem Taufgespräch können alle Fragen geklärt werden. Ein Gesprächstermin lässt sich am besten telefonisch vereinbaren.


Abendmahl

An jedem dritten Sonntag im Monat wird in der Auferstehungskirche im Gottesdienst das Heilige Abendmahl gefeiert. Alle Abendmahlsfeiern sind alkoholfrei; deshalb werden Einzelkelche verwendet. Auf Wunsch werden glutenreduzierte Hostien bereit gehalten.
Am Tag der Einsetzung des Heiligen Abendmahls am Gründonnerstag - als Abschluss der Passionsandachten - laden wir ein zum Feierabendmahl im Gemeindehaus. Auch zu einem Hausabendmahl kommt Ihr Pfarrer gerne zu Ihnen.


Konfirmation

Den Termin der nächsten Konfirmation entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender oder dem Gemeindebrief.


Hochzeit

In einem Traugespräch mit dem Pfarrer werden alle organisatorischen und inhaltlichen Fragen besprochen. Der Hochzeitstermin sollte rechtzeitig mit dem Pfarramt abgesprochen werden. Dann wird etwa vier Wochen vor der Hochzeit das Traugespräch mit dem Pfarrer geführt.


Ehejubiläen

Möchten Sie Ihr Ehejubiläum feiern? Ihre Silberne Hochzeit, Perlenhochzeit, Rubinhochzeit, Goldene, Diamantene oder Eiserne Hochzeit, Gnaden- oder Kronjuwelenhochzeit steht bevor und Sie wünschen sich zu diesem Anlass eine kirchliche Feier? Das ist möglich im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes, als separate kirchliche oder als häusliche Feier. Bitte melden Sie sich im Pfarramt, wenn Sie diesen Wunsch haben. Gerne können Sie einen Gesprächstermin vereinbaren, bei dem Sie Ihre Erwartungen für das bevorstehende Fest mit Ihrem Pfarrer absprechen können. Wenn Sie besucht werden wollen, sagen Sie es bitte!